Intim-Piercings Männer

Frenum-Piercing

klitorisvorhautpiercingDas Frenum-Piercing wird in das Häutchen gestochen, das die Vorhaut mit der Eichel verbindet. Um die Gefahr des Herauswachsens zu verhin- dern, sollte etwas mehr Gewebe in das Piercing mit einbezogen werden. Allerdings muss an dieser Stelle noch erwähnt werden, dass sich dieses Piercing meistens von selbst noch weiter dehnt.

Als sexuell besonders reizvoll wird es empfunden, wenn – natürlich nach dem Abheilen – ein Ring mit großem Durchmesser zum Einsatz kommt. Bei einer Erektion wird der Penis so unterhalb der Eichel eng umschlossen.

Da es sich hier um sehr dünnes Gewebe handelt, ist das Stechen an sich sehr unkompliziert und begünstigt eine rasche Heilung.

Der Heilungsprozess dauert circa vier bis acht Wochen.

Hafada

klitorisvorhautpiercingMit Hilfe eines Hafada-Piercings veredelt Mann seinen Hodensack. Es kann an jeder beliebigen Stelle angebracht werden und dient ausschließ- lich als Deko. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Mehrere Piercings können hier je nach Geschmack nebeneinander, untereinander oder sonst wo symmetrisch gesetzt werden.

Der Heilungsprozess dauert zwischen sechs und acht Wochen.

Godbit Project 9rules Network CSS Beauty